Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Intra.NET
 
Bild: Udo UrbanFoto: C. SeefeldFoto: C. SeefeldFoto: C. SeefeldFoto: REG Petruschke-Juhre
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Demokratie live erleben - Wahlhelfer*innen gesucht!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

am Sonntag, 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.

Die Organisation, Durchführung und Ermittlung der Ergebnisse einer Wahl ist mit umfangreichen Arbeiten verbunden. Für das Wahlgebiet der Stadt Rheinsberg werden hierfür ca. 140 freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht, aus denen 22 Wahlvorstände gebildet werden.

 

Aufgaben des Wahlvorstandes

  • Prüfung der Wahlberechtigung und Ausgabe der Stimmzettel,
  • Beaufsichtigung der Wahlkabinen und Wahlurnen,
  • Eintragung des Stimmabgabevermerkes in das Wählerverzeichnis,
  • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufes der Stimmabgabe,
  • Auszählung der Stimmzettel und Erstellung der Wahlniederschrift.

 

Die Wahlvorstände sind in den Wahllokalen folgender Ortsteile tätig:

 

  • Braunsberg

 

  • Linow
  • Dierberg

 

  • Luhme
  • Dorf Zechlin

 

  • Rheinsberg
  • Flecken Zechlin

 

  • Schwanow
  • Großzerlang

 

  • Wallitz
  • Heinrichsdorf (Köpernitz)

 

  • Zechlinerhütte
  • Kagar

 

  • Zechow
  • Kleinzerlang

 

  • Zühlen

 

Persönliche Voraussetzungen und Organisation

Sie brauchen zur Mitwirkung im Wahlvorstand keine Vorkenntnisse, müssen jedoch wahlberechtigt sein. Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und des § 12 des Bundeswahlgesetzes, die am Wahltage

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • seit mindestens drei Monaten ihre Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und
  • im Wählerverzeichnis der Stadt Rheinsberg bzw. in den Ortsteilen geführt werden.

 

Auch "Neulinge" müssen keine Angst vor der Aufgabe haben, denn das Wahlteam wird so zusammengesetzt, dass sich in jedem Wahlvorstand erfahrene Personen befinden. Diese übernehmen in der Regel die Funktion des Wahlvorstehers bzw. stellvertretenden Wahlvorstehers und erhalten in Schulungen alle notwendigen Informationen zu den Arbeitsinhalten-/abläufen im Wahllokal.

Die Wahl findet in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt. Am Wahltag ist vor allem Teamarbeit gefragt. Sie können sich den Tag mit Ihrem Team einteilen (z.B. Vor-/Nachmittagsschicht), müssen also nicht die ganze Zeit im Wahllokal verbringen. Lediglich ab 18 Uhr muss das gesamte Team zur Auszählung der Stimmen wieder anwesend sein.

 

Aufwandsentschädigung

Ihre Unterstützung erfolgt freiwillig und verpflichtet Sie nicht, zukünftig bei jeder Wahl zu helfen. Selbstverständlich werden Ihre Wünsche zum Einsatzort (Wahllokal) berücksichtigt. Sie erhalten zudem ein kleines finanzielles „Dankeschön“, das sogenannte Erfrischungsgeld in Höhe von 30 € bis 40 € (funktionsabhängig).

 

Kontakt bei Interesse

Wer sich für die Übernahme eines Wahlehrenamtes interessiert, kann sich gern an Frau Rumpel, telefonisch unter der Rufnummer 033931/55101 oder per Mail an , wenden.

 

Die Gesundheit aller Wahlhelferinnen und Wahlhelfer liegt uns am Herzen. Die Stadt Rheinsberg wird angesichts der Corona-Pandemie alle Maßnahmen zu einem bestmöglichen Schutz aller Beteiligten ergreifen.

 

Bild zur Meldung: Pixabay

Interaktiver Stadtplan
Sprechzeiten

 

Persönliche Besuche

sind derzeit nur

nach vorheriger

Terminabsprache möglich.

Unsere Ansprechpartner*innen

sind unter den gewohnten

Telefonnummern und

Mailadressen für Sie da.

Sprechzeiten:

Dienstag

9:00 - 12:00 Uhr und

13:30 - 17:30 Uhr

Donnerstag

9:00 - 12:00 Uhr und

13:30 - 16:00 Uhr

Infos & Hinweise

Coronavirus

Ratsinformationssystem

Allris

Maerker
b3b587fa3b
Tourist-Information

TI