Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Intra.NET
 
Link verschicken   Drucken
 

Informationen zum Coronavirus SARS CoV-2 (Covid 19)

Informationen des Landkreises OPR

 

Häufige Fragen und Antworten

Privataktivitäten, Freunde & Familie: Was ist noch erlaubt? Und welche Einschränkungen gelten für das öffentliche Leben? Zur aktuellen Situation stellen Bürgerinnen und Bürger viele Fragen zu den konkreten Verhaltensregeln im täglichen Leben. Antworten und ausführliche Hinweise zum Coronavirus finden Sie auf der Seite des Koordinierungszentrums Krisenmanagement in Brandenburg:

Kita- und Schulschließung

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schüler*innen,

 

zum Schutz der Gesundheit der Menschen und um das Risiko einer weiteren Verbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen, stellen Schulen und Kitas im Land Brandenburg ab Mittwoch, 18.03.2020 vorerst bis zum Ablauf des 22. Mai 2020 ihren regulären Unterricht und die normale Betreuung ein. Die Untersagung des Betriebs gilt für alle Formen der Kindertagesbetreuung. Hierzu zählen neben der Betreuung von Kindern in Krippen (0 bis 3 Jahre), in Kindergärten (ab 3 Jahre bis zur Einschulung) und Horten auch alle weiteren bedarfserfüllenden Angebote, wie z.B. Spielkreise und integrierte Ganztagsangebote. Darüber hinaus findet in den Räumlichkeiten der Schulen einschließlich der Schulsporthallen und an anderen Lernorten kein Unterricht und keine Betreuung im Rahmen ganztagsschulischer Angebote statt.

Eine Notbetreuung in unseren Kitas und Horten wird auf Antrag gewährleistet für:

  • Kinder, deren Sorgeberechtigte aus kritischen Infrastrukturbereichen zu betreuen sind und eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung nicht organisiert werden kann,
  • Kinder, die aus Gründen der Wahrung des Kindeswohles zu betreuen sind,
  • Kinder von Alleinerziehenden, die nicht in kritischen Infrastrukturbereichen tätig sind, soweit eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung nicht organisiert werden kann.
  • Antrag Notbetreuung und Konkretisierung der kritischen Infrastrukturbereiche

 

Bitte reichen Sie den Antrag

postalisch: Stadt Rheinsberg, Seestraße 21, 16831 Rheinsberg oder

per Mail: oder

per Fax: 033931/55250

ein.

Vor dem 20. April 2020 erteilte Ausnahmen gelten fort, ohne dass es einer erneuten Antragstellung der Sorgeberechtigten bedarf.

 

Ab Montag, 25. Mai 2020 dürfen weitere Brandenburger Schülerinnen und Schüler wieder zur Schule gehen. Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 werden an zwei Tagen in der Woche "präsent" unterrichtet, die Jahrgangsstufen 5 und 6 an einem Tag. Die Eckpunkte für den Einstieg in einen eingeschränkten Regelbetrieb in unseren Schulen und Kitas können Sie der folgenden Pressemitteilung entnehmen:

Unternehmen und Gastgeber

Orientierungshilfe zur Wiedereröffnung von Gastronomie und Ferienunterkünften
Ab Freitag, 15. Mai 2020 können u.a. Restaurants, Cafés und Kneipen unter Auflagen wieder öffnen. Zu den Auflagen gehören Abstandsregeln, Zugangsbeschränkungen und eingeschränkte Öffnungszeiten. Darüber hinaus ist die touristische Vermietung wieder möglich, so zum Beispiel in Hotels und Ferienwohnungen. Dies gilt auch für das normale Camping:
 
Soforthilfe
Die Soforthilfe im Rahmen des Soforthilfeprogrammes des Landes Brandenburg beantragt werden. Bei der Soforthilfe handelt es sich um einen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss. Zuwendungsempfänger sind gewerbliche Unternehmen und freiberuflich Tätige mit bis zu 100 Erwerbstätigen. Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:
 
- bis zu 5 Erwerbstätige bis zu 9.000 EUR,
- bis zu 15 Erwerbstätige bis zu 15.000 EUR,
- bis zu 50 Erwerbstätige bis zu 30.000 EUR,
- bis zu 100 Erwerbstätige bis zu 60.000 EUR.
 

 

Darüber hinaus stellt das Ministerium der Finanzen und für Europa den von den Auswirkungen der Pandemie betroffenen Firmen, Unternehmen und Körperschaften ein Formular zur Verfügung, mit welchem beim zuständigen Finanzamt eine Stundung bzw. ein Vollstreckungsaufschub für Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer beantragt werden kann.

Die vereinfachten Regelungen zur Stundung/Vollstreckungsaufschub gelten nur für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer, nicht hingegen für Steuerabzugsbeträge im Sinne des § 222 Satz 3 und 4 Abgabenordnung (Lohnsteuer und Kapitalertragsteuer):

 

 

Digitalplattformen für unsere Region

Derzeit kursieren viele Plattformen, auf denen man sich kostenlos registrieren und seine Waren/Dienstleistungen anbieten bzw. suchen kann.

Wir haben für Sie einige Internetseiten rausgesucht:

Hier finden Sie eine Plattform für Menschen, die Ihre Hilfe beim Einkaufen anbieten bzw. benötigen.

Hier finden Sie die Plattform mit Rubriken wie, Blutspenden, die Tafeln unterstützen, Nachbarn helfen, Sport & Kultur, lokale Händler unterstützen:

  • www.helpto.de von dem Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt e.V.

Aktuelles aus dem Robert Koch Institut (RKI)

Das RKI ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit und erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein:

Sprechzeiten

Persönliche Besuche sind derzeit nur

nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Unsere Ansprechpartner*innen sind unter den gewohnten

Telefonnummern und Mailadressen für Sie da.

Sprechzeiten:

Dienstag

9:00 - 12:00 Uhr und

13:30 - 17:30 Uhr

Donnerstag

9:00 - 12:00 Uhr und

13:30 - 16:00 Uhr

Interaktiver Stadtplan
Ratsinformationssystem

Allris

Maerker
Infos & Hinweise

Coronavirus

Tourist-Information

TI