Stadtschreiber

Literaturstipendium »Stadtschreiber«

Schon Theodor Fontane und Kurt Tucholsky erschlossen die preussische Residenzstadt Rheinsberg in ihrer Literatur. Seit 1995 führen die Stadtsschreiber diese Tradition fort und verorten Rheinsberg auf der geistigen Landkarte Deutschlands.

Das Museum vergibt jährlich an zwei AutorInnen das Stipendium »Stadtschreiber zu Rheinsberg«. In einer schön gelegenen Wohnung mit Blick auf den Schlosspark finden die Autoren Inspiration und Ruhe zum Schreiben. Die museumseigene Edition »Rheinsberger Bogen« stellt in Erstveröffentlichungen die Texte der Stadtschreiber vor.

47. Stadtschreiberin

(c)Grit Poppe

Grit Poppe

Als 47. Rheinberger Stadtschreiberin wird die Potsdamer Autorin Grit Poppe von Februar bis Juni 2018 in Rheinsberg zu Gast sein.

Seit 1993 freie Autorin, schreibt sie Romane und Erzählungen, Kinder- und Jugendbücher. Ihr erster Roman „Andere Umstände“ erschien 1998, „Geteiltes Glück“ 2006 und „Weggesperrt“ 2009. Es folgten „Abgehauen“ 2012 und „Schuld“ 2014.

Grit Poppe hat zwei Kinder und lebt in Potsdam.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10:00 - 17:30 Uhr

Mittagspause:

12:30 - 13:00 Uhr

Anfahrt...

Preise...

Lesung in der Remise

(c)Martin Phox

Nele Pollatschek
Das Unglück anderer Leute

am Dienstag, 5. Juni um 19:30 Uhr

mehr...

Ausstellung in der Galerie

(c)Klemm

Barbara Klemm Fotografie

Ausstellung vom 5. Mai bis 5. August

mehr...

Ausstellung in der Remise

(c)Wegwart

Mal so, mal so ...
Gemeinschaftsausstellung der Malgruppe "Am Wald"

Ausstellung vom 2. März bis 24. Juni

mehr...

47. Stadtschreiberin

(c)Grit Poppe

Grit Poppe

von Februar bis Juni zu Gast in Rheinsberg

mehr...

19. Archivschaufenster

(c)Torrilhon

Tony Torrilhon Annäherung an Tucholsky
Sieben Holzplastiken und Grafiken

mehr...

Alfred Wegener Museum Zechlinerhütte